Wir über uns

Alle guten Dinge sind vier. Mindestens.

Vier Jahreszeiten, vier Himmelsrichtungen, vier Elemente: Am Anfang bestand auch das iGADU-Team aus genau vier Mitarbeitern. Um unsere hochwertigen Garten-Produkte herzustellen, arbeiten wir aber jetzt mit weitaus mehr Kollegen, Zulieferern und Partnern zusammen. Mit ganz verschiedenen Charakteren. Das macht die Zusammenarbeit ebenso inspirierend wie erfolgreich. So unterschiedlich das Können, die Hintergründe und Erfahrungen jedes einzelnen sind, eines verbindet sie und steht über allem: die Freude am Gärtnern.

Unsere hochwertigen Gartengeräte gibt es hier.

Birte Wildung

Die Gründerin: Birte Wildung

Birte Wildung ist die Gründerin und treibende Kraft hinter iGADU. Neben ihrer Familie spielen vor allem zwei Leidenschaften eine große Rolle für sie: Pflanzen und Zahlen. Eine merkwürdige Mischung? Oft sind es gerade die unterschiedlichen Zutaten, die spannendste Ergebnisse bringen: Bereits nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau managte Birte Wildung die Baumschule ihrer Eltern. Es folgte ein Studium der Betriebswirtschaft an den Universitäten Wuppertal und Duisburg sowie Stationen in internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften.

Im Jahr 2000 gründete sie „akzente raumbegrünung“: Mit heute acht Mitarbeitern gestalten die Spezialisten öffentliche und private Räume mit lebenden Pflanzen und geben dem grauen Büroalltag mit grünen Ideen neuen Glanz.

Doch noch etwas anderes ließ sie nicht los: Die Freude, die sie im Garten und beim Gärtnern empfindet, möchte sie teilen und weitergeben können, genau so wie viele von uns! In Zusammenarbeit mit ihrem Mann Jens Wildung entstand ein neues Konzept, das Kindern die Faszination Garten liebevoll vermittelt: iGADU!

Phantasie und Wissen fließen hierin zusammen, der Spaß und das Verantwortungsbewusstsein, das zum Gärtnern gehört, und ebenso das genaue Beobachten und spielerische Ausprobieren. Die Summe aus all dem ist iGADU – das kleine Einmaleins für Gartenkinder und einen Garten voller Kinderlachen!

Die iGADU-Philosophie: Woran wir glauben

Der Produktdesigner: Thomas Emthaus

Die Welt mit Kinderaugen sehen – für Thomas Emthaus ist das ein Leichtes. Der Diplom-Designer hat ein Händchen für Spielzeug. Inspiration holt er sich aus seiner eigenen Kindheit. Hier spielte er oft in der Natur und entwickelte früh eine Liebe zu Holz. Kein Wunder, dass er nach seinem Schulabschluss eine Schreinerlehre begann. Gleich darauf absolvierte er noch ein Studium als Produktdesigner.

Weil aber alle Theorie grau ist, holte er sich danach erst mal etwas Farbe: unter der Sonne von Australien und Asien. Die Reise hat ihn in vielerlei Hinsicht geprägt. So zog es ihn 2010 – nach Festanstellungen in renommierten deutschen Unternehmen – zurück nach China. Dort betreute er federführend die Entwicklung einer Kinderspielzeug-Serie. Aber nicht nur im Beruf hatte er Erfolg. Er lernte in China auch seine Lebenspartnerin kennen und machte sich 2011 mit ihr zusammen selbstständig.

Heute arbeiten sie fest im iGADU-Team mit. Für die Entwicklung der Gartenhelfer hat Thomas Emthaus übrigens eine ausgewiesene Beraterin an seiner Seite: die Tochter seiner Lebenspartnerin.

Thomas Emthaus
Nils Baumann

Zeichner der Elfen: Nils Baumann

Diplom-Illustrator Nils Baumann hat unsere iGADU-Elfen aus der Taufe gehoben und den Figuren ihre Gesichter schenkt. Viele Entwürfe und Skizzen sind vorausgegangen, bis alle Charakterzüge perfekt definiert waren.

Neben einer ruhigen Hand braucht es dafür Leidenschaft zum Detail und Phantasie. Nils Baumann hat jede Menge davon. Da kann es schon mal passieren, dass er alles um sich herum vergisst, wenn er die iGADU-Welt sprichwörtlich Strich für Strich zum Leben erweckt. Bereits als Kind hat er seine Liebe zum Zeichnen entdeckt und später an der Hamburger Hochschule für Gestaltung perfektioniert.

Er arbeitete in einer der größten deutschen Werbeagenturen, bis er sich 2010 selbständig machte. Das erlaubt es ihm, immer aufs Neue mit den Elfen Pinus, Lauri, Veronika und Lina auf Abenteuerreise zu gehen. Und wenn er zurückkommt, kann er uns mit vielen weiteren schönen Bildern davon erzählen.